Beitrag GMT000000UTC FebpmSa, 21 Feb 2015 19:22:50 +0000 23, 2010 11:33 pm02

Internal Server Error & Telnet-Sicherheitsleck?

Hallo in die Runde,

Die Box sieht klasse aus. Sie fühlt sich gut an und hat solide Steck- bzw. Schraubverbindungen. Auf das Teichen hab ich mich gefreut. Die Installation bis zum Erscheinen im Netzwerk ging zügig, die Box wird aber von keinem Mediaplayer erkannt.

Ich habe nach der kurzen und langen Anleitung installiert, Passworte ohne Sonderzeichen vergeben und WPA/WPA2 mit richtigem Passwort eingestellt. Die Box tauchte im Netzwerk sofort als Player auf. Beim Doppelklick auf das Symbol des Players wird die Gerätewebsite aufgerufen. Die gibt die Meldung "500 Internal Server Error" aus. Wird die Box über 10.1.1.1 oder die von Fritz.box vergebene Adresse aufgerufen, erscheint die Konfigurationsoberfläche und ist auch bedienbar.

Die Einbindung in das Heimnetz mit der Fritz.box 7390 klappte. Fritz erlaubt die Kommunikation der Geräte untereinander.

Nach Einstecken eines USB-Sticks war auch der bestens ansprechbar. Der Fileserver scheint übrigens deutlich schneller als ein alter Raspberry zu sein.

Die Box wurde auf einem Win8 Laptop mit MediaMonkey als mögliches Wiedergabegerät erkannt. Eine Wiedergabe war nicht möglich, ohne dass eine Fehlermeldung erschien.
Mit der Mediaplayer-App ließ sich die Box ebenfalls als Wiedergabeziel auswählen. Hier sah man wie beim erfolglosen Aufbau einer Netzwerkverbindung die Animation und anschließende Meldung, dass die Verbindung nicht zustande kam.

Die Firewall des Laptops erlaubte den Zugriff, zum Testen war die auch mal ganz aus.
Auch mit die erweiterten Einstellungen habe ich ohne Erfolg mit verschiedenen Einstellungen getestet.

Das gleiche habe ich auf einem Tablett mit Win8.1 versucht. Auch hier ohne Erfolg mit dem gleichen Verhalten.

Weiß jemand Rat?


P. S.
Auch bei mir ist ein aktiver Telnet-Zugang auf Port 23 vorhanden, der aber passwortgeschützt ist. Login und Pass sind keines von denen, die man in der Konfigurationsoberfläche vergeben kann. Der Telnet-Zugang ist auch nicht abschaltbar.
Ein Telnet-Zugang gilt aber allgemeine als riesiges Sicherheitsrisiko, auch hinter einer Firewall. Skype z. B. kommt da auch mühelos durch.

Auf Port 80 meldet sich ein Apache 2.2.22 DAV/2 mit der Statusmeldung HTTP 1.1 200 OK. Hier also nicht besonderes. Ein Admin-Passwort gibt´s natürlich nicht. Verständlich, ich ließe auch nicht jeden in meiner config schreiben und dann Fehler beanstanden

Ansonsten sind noch die Ports 53 (DNS) , 139 (Net Bios), 5002 (radio free ethernet) sowie 49153, 49492 und 49494 offen. Die letzten drei scheinen aber zum eigentlichen Streaming-Betrieb zu gehören.



Vielen Dank im Voraus